•  
  •  

Soziopathen, Psychopathen: Menschen aus Eis   

Soziopathen, Psychopathen, Narzissten, antisoziale Persönlichkeiten, Egomanen, Unterdrücker (mehrere Begriffe für mehr oder weniger dasselbe) sind in unserer Gesellschaft weit verbreitet. Etwa vier Prozent der Menschen, eine Person von 25, zählen dazu. Jeder von uns kennt einen oder mehrere Soziopathen, ob ihm das bewusst ist oder nicht. Soziopathen laufen in der Regel nicht mordend durch die Gegend, sondern agieren im Versteckten. Sie treiben ihr Spiel mit anderen Menschen, üben seelische Gewalt und psychischen Mord aus.

Soziopathen sind an der Oberfläche meist sehr charmant und charismatisch – sie können sehr überzeugend sein –, darunter aber eiskalt, gewissenlos und zu keinen echten, gefühlsmässigen Beziehungen fähig. Ihre gesamte Erscheinung ist reine Fassade. Sie sehen aus wie Sie und ich. Soziopathen sind NICHT Menschen, die durch ihre Mitmenschen und die Gesellschaft verwundet und deshalb böse wurden, sondern sind seit Geburt gnadenlos, unbelehrbar und eiskalt. Beim Soziopathen sprechen wir über eine Kreatur, die menschlich aussieht, die die Menschheit imitiert, die aber in keinster Weise menschlich ist. Soziopathen sind Perverse, die erstaunlich schwer zu erkennen sind. Sie sind überall in unserer Gesellschaft anzutreffen und machtvolle Positionen ziehen sie magisch an.

Soziopathen sind Raubtiere in Menschengestalt. Sie sind Parasiten und Vampire, die sich von der Energie ihrer ehrlichen und aufrechten Mitmenschen ernähren. Diese Personen können nicht anders, sie müssen andere verletzten und zerstören. Die furchtbare, geheime und perverse Gewalt, die von Soziopathen ausgeht, ist für die meisten Menschen weder begreif- noch vorstellbar. Unsere Gesellschaft erweist sich als weitgehend blind gegenüber dieser indirekten Form der Gewalt (seelische Gewalt). Unter dem Vorwand von Toleranz und Liberalismus werden Soziopathen geduldet. Mehr noch: In einer Welt, in welcher Leistung, Erfolg und Profit zunehmend die höchsten Werte darstellen, können Soziopathen gedeihen, gilt ihre Gefühlskälte und Fähigkeit zu manipulieren in Geschäftswelt und Politik oft gar als Trumpf.

Von den Opfern dieser Menschen redet man kaum. Sie gelten als Versager und Schwächlinge. Das Leid, welches Soziopathen anrichten, ist unermesslich und kaum beschreibbar. Psychische Krankheiten, Hoffnungslosigkeit, zerstörte Existenzen, manipulierte und korrupte Gesellschaften, Kriege und ein ausgebeuteter Planet sind die Folge. 

Aus einer höherdimensionalen Sicht sind Soziopathen Wesen aus den Dunkelwelten (Ausserirdische), welche sich auf der Erde als Menschen verkörpert haben. Weil sie sich selbst nicht mehr spüren können, weil sie ihre Verbindung zu sich selbst verloren haben, weil sie einen derart dicken Gefühlspanzer aufgebaut haben, dass niemand mehr zu ihnen durchdringen kann (auch sie selbst nicht), können sie auch die Gefühle anderer Wesen nicht mehr wahrnehmen, können sie nicht spüren wann und wie sehr sie andere verletzen. Soziopathen sind komplett unfähig zur Selbstreflexion. Sie besitzen keinerlei emotionale Wärme, null Empathie. Da aber jedes Wesen auf Wärme angewiesen ist, MÜSSEN Soziopathen die Wärme und Gefühle anderer Wesen rauben, müssen sie andere Wesen abwerten, verletzen und zerstören. Soziopathen sind in ihrem Kern unvorstellbar einsame und traurige Wesen, vom Schöpfer dieses Universums auf grausamste Weise entmenschlicht und verstümmelt.

Buchtipp: Die Masken der Niedertracht: Seelische Gewalt im Alltag und wie man sich dagegen wehren kann von M.F. Hirigoyen